RASEN SPORT CLUB
WIESBADEN e.V.

 

Zeitumstellungsturnier 2011

 
 
Der Club
 

Clubleben

Kontakt

Mitgliedschaft

Partner

Impressum

 
Hockey
Teams
 
LockerZocker
 
Damen
 
Herren
 
Senioren
 
Jugend
Berichte
 
Halle
 
Feld
Krocket
 
 
Info
 
 
 
 
 
 
 
 

 

3rd Row Net

Unser als Saisonabschluß der Spielzeit 2010/2011 am 26.3.2011 durchgeführtes, von Torsten Zeitumstellungsturnier benanntes, Hallenturnier stieß nicht auf besonders viel Resonnanz. Nur die Gau Algesheimer Damen hatten zugesagt und so veranstalteten wir schließlich ein clubinternes Turnier das allen Teilnehmern Spaß gemacht hat. Ein Wiedersehen mit einigen Ex-Spielern wie Jörn, Timm oder Martin und anderen Mitgliedern die nicht so oft im Training auftauchen. Gespielt wurde mit einer Seniorenmannschaft und 2 Aktivenmannschaften die wie folgt aussahen:

Die Mannschaften

All Blacks

Tormann: Aus Kästen
Aufbau: Thomas Beierer, Eric Belly
Mitte: Eugen Tolmach
Sturm: Michael Rinke, Martin Belzer

RSC Old Stars & Future Glories

Tormann: Aus Kästen
Aufbau: Peter Schroeder, Timm Grüger
Mitte: Oli Rommeck
Sturm: Jörn Rappenecker, David Suppes, Christina Albus

Rasen Sport Club Whites:

Tormann: Aus Kästen
Aufbau: Benjamin Held, Florian Schardt, (Peter Petersen II)
Mitte: Sabrina Radtke
Sturm: Andreas Kuhn, Philipp Schmitt-von Unruh, Falko Maiweg

Wie schon gesagt: 3 Mannschaften traten bei unserem Hallenturnier an, alle gebildet aus Clubmitgliedern oder ehemaligen Spielern des Rasen Sport Club. So hatte es sich Jörn nicht nehmen lassen den weiten Weg von Darmstadt zurück zu legen um sein altes Trikot weiter aufzutragen und ein paar Goals zu machen, und auch Timm tauschte die Kaiserslauterner Farben für einen Tag gegen das grüne Rasen Sport Club Shirt. Zwei der alten Sterne, die der Mannschaft RSC Old Stars & Future Glories ihren Namen gaben. Für die Future Glories standen beispielsweise Oli und David die sich in der vergangenen Saison gut weiter entwickelt haben. Die Rasen Sport Club Senioren, besser bekannt als All Blacks, waren seit Bremen 2008 nicht mehr gemeinsam angetreten. Mit Micha und Martin (seit 4 Jahren kein Hallenspiel mehr) war ein altes Sturmduo wieder vereint und sichtlich begeistert eventuell an alte Schandtaten anknüpfen zu können. Ganz in schwarz waren immerhin die Hemden, die Stutzen und Hosen hingegen leuchteten in allen Farben.

RSC Old Stars & Future Glories – All Blacks 3:5 (0:3) (Schiri Philipp, Florian, Andi)
Tore: Tina, Timm, Jörn / Michael(3), Eugen(2)

Die Partie war sehr ausgeglichen. Die Grünen machten mit den Stürmern Druck, aber Tommy und Eric spielten abgeklärt in der Verteidigung der All Blacks die Bälle hin und her bis sich vorne ein Anspiel bot. Überhaupt versuchten die All Blacks kraftsparend zu agieren und möglichst lange im Ballbesitz zu bleiben. Dies gelang gut, aber die Grünen blieben mit ihren Stürmern Jörn und David bei häufigen, schnell ausgeführten Kontern immer gefährlich. Allerdings wurden in der Anfangsphase vielversprechende Chancen vergeben und so gingen die All Blacks nach einer kurzen Ecke durch Eugen in Führung. Obwohl Michael läuferisch nicht besonders aktiv war und sowohl Timm als auch Peter S. ihm häufig die Bälle abliefen, zeigte er, daß er noch weiß wo das Tor steht und erzielte ebenfalls einen Treffer. Nach einem weiteren Tor für die All Blacks stand es zur Pause 3:0, ein Ergebnis das dem Spielverlauf allerdings nicht gerecht wurde.

In der Pause hatten die Grünen umgestellt und überraschten die All Blacks mit Jörn als Mittelmann und einem schnellen Tor durch Tina. Eugen kam mit Jörn jedenfalls weniger gut zurecht als Tommy und bald fiel das Anschlußtor für die RSC Old Stars & Future Glories durch Timm. Bei einem Freischlag für die All Blacks stand dann aber Michael dort wo ein Stürmer stehen muß (neben dem Pfosten) und drückte den Ball zum 4:2 ins Tor. Mit einem sehenswerten Treffer verkürzte Jörn zum 3:4 aber auch die All Blacks trafen nochmals zum Endstand von 3:5.

Rasen Sport Club Whites - RSC Old Stars & Future Glories 7:5 (3:3) (Schiri: Eugen, Eric)
Tore: Benni, Falko, Florian, Philipp (4) / David (2), Timm, Jörn (2)

Das attraktivste Spiel des Turnieres sah zwei engagiert aufspielende Mannschaften. Mit Benni und Florian hatten die Weißen die beste Abwehrreihe des Turniers und die 5 Treffer der Grünen sprechen für die Offensivqualitäten von Jörn, Oli & Co. Die Weißen gingen durch Benni in Führung und erhöhten durch Falko auf 2:0. Andi hätte den Vorsprung mehrmals weiter ausbauen können, aber ihm war die einmonatige Trainingspause anzumerken. So konnten die nun immer besser spielenden Old Stars & Future Glories noch vor der Pause zurückkommen.

Jörn erzielte zwei sehenswerte Tore und die 10 Minuten nach der Pause gehörten allein den Grünen die zeitweilig in Führung gingen. Der brilliant aufspielende Philipp Schmidt-von Unruh und eventuell die den Grünen durch das zweite Spiel in Folge fehlende Frische sorgten dafür das die „Whites“ am Ende die Oberhand behielten. Für die Grünen war das Turnier jetzt beendet. Sie haben stellenweise sehr gut gespielt und es hätten auch 2 Siege werden können. Zeit für die ersten Biere, auch für David und Oli die noch das kommende Spiel pfeifen sollten.

Rasen Sport Club Whites - All Blacks 6:1 (3:0) (Schiri: Oli, David)
Tore: Andi (2), Sabrina (2), Philipp (2) / Eugen

Peter Petersen war von den Whites zu den All Blacks gewechselt. Das verhalf ihm zwar zu mehr Spielzeit aber es sollte ihn den Turniersieg kosten. Eugen begann mit Martin in der Abwehr und Eric in der Mitte. Es dauerte immerhin 10 Minuten bis die Whites ihr spielerisches Potential in einen Torerfolg ummünzen konnten. Auf der Mittelposition initierte Sabrina geschickt die Angriffe der Weißen und Philipp war kaum zu stoppen. Zur Pause stand es dann verdientermaßen 3:0.

Durch den Einwechselspieler war die Ordnung verloren gegangen, welche die All Blacks noch im ersten Spiel an den Tag gelegt hatten. Vielleicht war auch Erschöpfung dabei, jedenfalls wurden in den zweiten 20 Minuten nochmals 3 Treffer zugelassen. Mit einer verwandelten kurzen Ecke gelang Eugen noch der Ehrentreffer.

Anschließend gab David etliche Bitburger, und Eric noch ein Kasten Beck`s, aus. Die Sonne schien und Alle standen noch ein wenig in sich immer neu mischenden Gruppen vor und in der Halle und hatten Freude an einem kurzen Schnack mit vertrauten und lang nicht gesehenen Spielern. Eine Wiederholung im Herbst ist angedacht.

    3  
t