RASEN SPORT CLUB
WIESBADEN e.V.

  21.05.2009 Saisoneröffnung  
 

Der Club

 

Clubleben

Kontakt

Mitgliedschaft

Partner

Impressum

 
Hockey
Teams
 
LockerZocker
 
Damen
 
Herren
 
Senioren
 
Jugend
Berichte
 
Halle
 
Feld
Krocket
 
 
Info
 
 
 
 
 
 
 
 

 

     

ANHOCKELN - Spielen und Feiern - das ist sie die legendäre Hockey Kultur

Unsere Bremer Mitglieder nennen es Anhockeln wenn sie mit einem clubinternen Trainingsspiel die Saison eröffnen. Hört sich irgendwie bayrisch an. Wir hatten zwar schon 2 Trainingseinheiten aber für den einen oder anderen war es das erste Mal in diesem Jahr. Kurz vor Anschlagszeit 15 Uhr wässerte ein Wolkenbruch über dem Nerotal den Kunstrasen. Kurz nach 15 Uhr hörte es dann auf zu regnen und wir konnten zur Revanche schreiten. Nachdem die RSC LockerZocker dem offiziellen Rasen Sport Club Team in der Halle mit 6:2 besiegt hatten wurden die Karten, sprich die Spieler, neu gemischt. 16 Spieler und ca. 10 Zuschauer waren anwesend. Darunter unser ältestes und unser jüngstes (Joel Martens) Mitglied.

Das RSC Team:

Tor: Peter Petersen II
Abwehr: Michael Rinke, Hamid Ahmed, Thomas Beierer
Mittelfeld: David Suppes, Andi Graf, Fredericke Becker
Sturm: Hannes Siller


David, Hamid, Friederike, Hannes
Andi, Tommy, Peter, Micha

Die LockerZocker:

Tor: Fabian Kruppa
Abwehr: Bernd Schwering, Eric Belly, Tobias Maar
Mittelfeld: Isabelle Giebeler, Stefan Martens, Falko Maiweg
Sturm: Stephi Bleuel.


Tobias, Bernd, Bella
Eric, Stefan, Stephi, Fabian, Falko

Gespielt wurden 2x35 Minuten. Erstmal bemühten sich die Spieler mit dem Rasen zurecht zu kommen.Am besten gelang dies in der Anfangsphase Tommy und Micha, die den Ball, und die LockerZocker Offensive ins Leere, laufen ließen. Dies war allerdings eher die Aussnahme, denn zu Beginn wurden etliche Fehlpässe gespielt. Nach einer Eingewöhnungsphase kam ein engagiertes Spiel zustande. Die LockerZocker waren zwar häufig in der gegnerischen Hälfte, vor allem Stefan erlief sich nimmermüde die aus der Verteidigung nach vorne gespielten Bälle,wurden aber von der RSC Verteidigung gut gedeckt. Aus der Defensive heraus initierten vor allem Hamid und Tommy gefährliche Gegenangriffe die dann meist von den schnellen David, Hannes und Andi nach vorne getragen wurden. So kam es zum 1:0 als eine Überzahlsituation bei einem dieser Konter konsequent genutzt wurde. Später kam es zu einem 7 Meter der mit ein wenig Glück von Hamid verwandelt wurde. Mit 2:0 ging es in die Pause. Isabelle hielt den Moment im Bild fest, sprich es entstanden mit Ludwinas Hilfe Mannschaftsphotos.

Nach der Pause wechselten Falko und Isabelle die Seiten und die Angriffe beider Mannschaften wurden mehr über die Aussen nach vorne getragen. Das kam vor allem den LockerZockern entgegen, die jetzt weitaus gefährlicher agierten. So kam es zum Anschlusstreffer und Tobias hätte mit einem 7 Meter den Ausgleich erzielen können.Allerdings hätte auch die offizielle RSC Mannschaft einen weiteren Treffer erzielen können, und etliche gefährliche Konter konnten von der Verteidigung erst in letzter Minute entschäft werden. War diese einmal ausgespielt verhinderte ein glänzend aufgelegter Fabian einen Treffer. Alles in allem ein richtig nettes Spielchen das 2:1 endete.

Nun wurde der Grill gestartet und die ersten Biere gezischt. Familien und Kinder waren eingetroffen. Taboule, Kartoffelsalat und Bernds legendärer Primitivo fanden ihre Abnehmer und bei Sonnenschein genoss man wohlverdiente Erholung. Nebenbei wurden mit Jakob und Merit Petersen Nachwuchstalente ausgebildet. Der Autor setzte sich gegen 18 Uhr zur nächsten Veranstaltung ab. Laut Bernd soll es in angeregter Atmosphäre noch bis ca. 20.00 gegangen sein.