RASEN SPORT CLUB
WIESBADEN e.V.

     
 

Der Club

 

Clubleben

Kontakt

Mitgliedschaft

Partner

Impressum

 
Hockey
Teams
 
LockerZocker
 
Damen
 
Herren
 
Senioren
 
Jugend
Berichte
 
Halle
 
Feld
Krocket
 
 
Info
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Herren Berichte 2015 Team 2015/16

Fürst von Metternich Turnier 2016

Das 37. Fürst von Metternich Turnier soll uns zur Vorbereitung auf die Hallensaison 2016/17 dienen. Capitano Schimi gab einige Tage vorher das Aufgebot bekannt. Benni und Eric mussten krankheitsbedingt absagen und so waren am ersten Turniertag die folgenden Spieler am Start:


Tor: Schunkert
Abwehr: Auber, Lippa, Matuschek, Schardt
Mitte: Busch, Roth
Sturm: Schiminski, Rohrer, Bucko

Samstag 22.10.2016

1. Spiel: Rasen Sport Club Wiesbaden SKG Frankfurt 5:2

Tore: Bucko, Roth, Schiminski (3)

Die Sport und Kultur Gemeinschaft Frankfurt unser Ligakonkurrent im Feld spielt in der Halle eine Klasse höher als wir in der 3. Verbandsliga. Eine Mannschaft die man lieber zu Beginn einer Saison spielen sollte bevor sie eingespielt ist. Zu Beginn der Partie war die SKG zwar feldüberlegen konnte sich aber gegen unsere Spieler nicht entscheidend durchsetzen. In der 6. Minute konnte dann Schimi die erste kurze Ecke zum 1:0 verwandeln. In der 8. Minute erzielte Jonas das 2:0, indem er Schimis druckvoll gespielten Pass per Stecher ins Tor lenkte. Postwendend antwortete die SKG die nur wenige Sekunden nach dem Wiederanpfiff aus dem Spiel heraus das Anschlusstor erzielte. In der 12. Minute konnten die Frankfurter dann ausgleichen. Das Spiel wurde jetzt kontrollierter und beide Mannschaften wollten sich keine Blöße geben. In der 17. Minute war die SKG dann aber mit allen Spielern aufgerückt, als der Ball von einem Grünen erobert wurde und der folgende Bandenpass den am Schusskreis wartenden Schimi fand. Der guckte den Torwart aus und schloß zum 3:2 ab. In der 19. Minute war es wieder Schimi der nach Doppelpass mit dem stark spielenden Jonas Roth den Treffer zum 4:2 markierte. In der 24. Minute schloss Markus nach Pass von Schimi einen Konter zum 5:2 ab. Die SKG kombinierte gut aber nicht zwingend und konnte keinen Treffer mehr erzielen. Noch zwei klare Möglichkeiten für den RSC. In der 28. Minute schoss Schimi den Torwart an und eine Minute später Markus aus nicht ganz so guter Position ans Aussennetz. So konnte man sich nach dem Schlusspfiff über einen Sieg und eine starke kämpferische Leistung freuen.

2. Spiel: DHC Wiesbaden - Rasen Sport Club Wiesbaden 4:0

Der DHC beganndruckvoll und schon in der 1. Minute mussten wir eine kurze Ecke abwehren. Dies gelang da die Hereingabe nicht gestoppt wurde. Das war aber einer der wenigen Fehler der rot-schwarz gekleideten Männer vom Kleinfeldchen in den ersten Minuten. Die RSC Verteidigung wirkte merkwürdig indisponiert. Damit ist nicht nur die Abwehr gemeint denn die ganze Mannschaft wirkte nicht so kompakt wie im ersten Spiel. In der 4. Minute gab es die zweite Ecke für den DHC die sicher verwandelt wurde. 2 weitere Minuten Powerplay reichten dem DHC um auf 3:0 zu erhöhen. Dann wechselte die Abwehr in Minute sieben und der Druck des DHC liess nach. Die Partie wurde wieder ausgeglichener und Szenen im Schusskreis wurden Mangelware. In der 24. Minute erhielt der DHC eine kurzen Ecke die Goalie Martin hoch und gefährlich abwehrte. Also wieder eine kurze Ecccke die der DHC Schütze am Tor vorbei schoss. Dann hatten wir in der 25. Minute die Chance. Aber auch unsere kurze Ecke endete ohne Tor. Schimis Schuss wurde vom DHC Keeper abgewehrt. Im Gegenzug konnte der DHC dann das 4:0 erzielen. In der 28. Minute dann eine weitere kurze Ecke für unsere Grünen aber auch diesmal konnte der Torwart Schimis Schuß abwehren. Anschliessend gab es auf beiden Seiten keine Chancen mehr. Für diesen Tag waren damit für den RSC die Spiele beendet und die Spieler stimmten sich mit ein paar Bier auf den Abend ein.

Sonntag 23.10.2016

Ein Spiel hatte vor meinem Eintreffen um 9:30 schon stattgefunden. Restalkohol wurde für die Niederlage mitverantwortlich gemacht.Die Party an der 8 Spieler teilnahmen soll nett gewesen sein. Das erzählte mir die Spieler als ich vor dem letzten Spiel des Rasen Sport Club gegen Schweinfurt in der Halle ankam. Der DHC verlor gerade 4:2 gegen die SKG. Auch hier könnte Restalkohol im Spiel gewesen sein. Oder lag es an dem Magdeburger im DHC Team ;).

Am Morgen hatten die heute anwesenden RSC Spieler schon ein Match gemacht. Anwesend waren:

Tor: Schunkert
Abwehr: Auber, Lippa, Matuschek, Schardt
Mitte: Roth
Sturm: Mages, Rohrer, Schiminski

 

3. Spiel: GWR Büderich - Rasen Sport Club Wiesbaden 3:1

Tor: Schiminski

Diverse Spieler erzählten von einem Chancenplus für unser Team. Feldüberlegen und doch eine Niederlage. Die 1:0 Führung der Büdericher konnte noch ausgeglichen werden. Schiminski verwandelte eine kurze Ecke zum 1:1. Dann traf Büderich noch zwei mal.

 

4. Spiel: Rasen Sport Club Wiesbaden HC Schweinfurt 2:2

Tore: Schiminski (2)

Diesmal war nicht der RSC sondern Schweinfurt feldüberlegen. Aber die Grünen verteidigten leidenschaftlich und konnten das 0:0 lange halten. Leider konnte Lukas in der Abwehrschlacht nicht mitwirken, da zu angeschlagen war. In der 8. Minute musste dann schließlich das 1:0 hingenommen werden. Trotzdem war keine Frustration zu spüren es wurde weiter konzentriert verteidigt, und wir versuchten nach Balleroberung durch Konter zum Erfolg zu kommen. In der 12. Minute gab der Schiedsrichter einen 7 Meter. Der Ball sei von einem der orange gekleideten Schweinfurter mit dem Körper gespielt worden. Diese behaupteten es sei der Handschuh gewesen. Wie dem auch sei Schimi verwandelte den Siebener zum 1:1. Aber das änderte nichts am Szenario. Schweinfurt drückte und wir veteidigten. Martin konnte sich mehrmals auszeichnen. In der 17. Minute konnten die Orangefarbenen dann eine kurze Ecke verbuchen die zum 2:1 verwandelt wurde. In der 19. Minute eine kurze Ecke für den RSC bei der Schimis Schuss vom herauslaufenden Torwart abgewehrt wurde. In der 27. Minute hatten die Grünen eine weitere Möglichkeit. Diesmal wurde erstmals bei einer kurzen Ecke eine Variante gespielt. Schimi legte die Hereingabe auf Flo ab, der flach ins Tor schoß. Der Schiri gab den Treffer nicht, der Ball sei innerhalb des Schußkreises gestoppt worden. Zwei Minuten später fiel dann doch noch der Ausgleich. Ein Konter den der Mann zum 2:2 vergoldete, der fast alle Treffer dieses Wochenendes für den Rasen Sport Club erzielte.

Bericht: Eric Belly