RASEN SPORT CLUB
WIESBADEN e.V.

     
 

Der Club

 

Clubleben

Kontakt

Mitgliedschaft

Partner

Impressum

 
Hockey
Teams
 
LockerZocker
 
Damen
 
Herren
 
Senioren
 
Jugend
Berichte
 
Halle
 
Feld
Krocket
 
 
Info
 
 
 
 
 
 
 
 
Trainer
Kapitän
Abwehrchef
Newcomer
Sturmtalent
 
 
 
 
 
 

 

Herren Berichte 2013 Team 2013/14

Vorbereitungsturnier in Bad Harzburg

vom 2.11.2013 bis 3.11.2013


Jonas Roth, Ben Miller,Stephan Rohrer
Oli Rommeck, Flo Schardt

 

Spieldauer: 18 Minuten

Spiele Samstag, den 2.11.2013

1. Spiel: RSC Wiesbaden – Bremen 1 3:3

Aufstellung: Tor: ausgeliehen
Abwehr: Flo, Ben
Sturm: Jonas, Oli, Stephan, Schimi (Leihgabe Madroschka Moscow)

Für den RSC begann diese Partie vielversprechend. Er dominierte das Spiel und ging nach der ersten Strafecke durch Schimi in Führung. Oli nutzte kurze Zeit später seine Change und schlenzte den Ball unhaltbar auf das Bremer Tor zur 2:0 Führung.

Die Bremer nutzten eine kleine Unkonzentriertheit des RSC aus und verkürzten auf 2:1. Der RSC ließ sich dadurch nicht aus der Ruhr bringen und Schimi vergrößert die Führung zehn Minuten vor Spielende auf 3:1. Durch die geringe Anzahl an Auswechselspieler machte sich bei den Wiesbadenern langsam die Erschöpfung bemerkbar. Die Bremer nutzen ihren großen Kader und brachten frische Spieler aufs Feld. Innerhalb kürzester Zeit fielen die Treffer 3:2 und der Ausgleich zum 3:3 Endstand.

2. Spiel: RSC Wiesbaden – Bad Harzburg 0:2

Aufstellung: Tor: ausgeliehen
Abwehr: Flo, Ben
Sturm: Jonas, Oli, Stephan, Schimi (Leihgabe Madroschka Moscow)

Der RSC begann wie im ersten Spiel vielversprechend. Unkonzentriertheiten im Defensivverhalten und im Spielaufbau brachten allerdings schnell Ernüchterung und ein 0:2 Führung für die Hausherren aus Bad Harzburg. Das Spiel war aus Wiesbadener Sicht gelaufen.

3. Spiel: RSC Wiesbaden – BFC Dynamo Feucht 3:0

Aufstellung:
Tor: ausgeliehen
Abwehr: Flo, Ben
Sturm: Jonas, Oli, Stephan, Schimi (Leihgabe Madroschka Moscow)

Der RSC hatte die Partie gegen Bad Harzburg abgehakt und begann mit einem offensiven Pressing, was die Abwehrspieler von BFC Dynamo Feucht nicht erwartet hatten und vor erheblichen Problemen stellten. Somit war das 1:0 wenig überraschend. Schimi setzt sich auf der rechten Seite gegen zwei Gegenspieler durch, spielt den Ball quer, wo Stephan am Siebenmeter Punkt wartete und den Ball nur noch ins leere Tor einschieben musste. Kurze Zeit später erhöhte Jonas auf 2:0. Nach einem steil-Pass von Schimi bekommt Jonas den Ball zwischen Torwart und Pfosten im Tor unter. Der RSC war nun nicht mehr zu stoppen und Ben verwandelte eine Strafecke unhaltbar zum 3:0 Endergebnis. Ein verdienter Sieg für den RSC Wiesbaden.

Spiele Sonntag, den 3.11.2013

4. Spiel: RSC Wiesbaden – Mörser TV 2:3

Aufstellung:
Tor: ausgeliehen
Abwehr: Flo, Ben
Sturm: Jonas, Oli, Stephan, Schimi, Leo, Schuhmann (Leihgaben Madroschka Moscow)

Der RSC hatte sich nochmal verstärkt. Dennoch begann es nicht nach Plan. Mörser TV nutze seine wenigen Möglichkeiten, sodass sie 0:3 führten. Wiesbaden gab nicht auf und Schuhmann brachte Hoffnung ins Spiel zurück, indem er nach gemeinsamer Vorarbeit von Oli und Leo das 1:3 schoss. Kurz vor Schluss konnte Stephan, nach Vorarbeit von Leo, auf 2:3 verkürzen. Die Zeit reichte allerdings nicht mehr aus, um hier noch ein Unentschieden zu hohlen. Somit endet das Spiel 2:3. Mit diesen Resultaten gingen wir als Gruppen 4. in die anschließenden Platzierungsspiele.

5. Spiel: RSC Wiesbaden – Erfurter HC 2:1 nach sieben-Meter-Schießen
(Nach regulärer Spielzeit 0:0)

Aufstellung:
Tor: ausgeliehen von Bremen
Abwehr: Flo, Ben
Sturm: Jonas, Oli, Stephan, Schimi, Leo, Schuhmann (Leihgaben Madroschka Moscow)

Das Spiel gegen Bremen hatte wenige Höhepunkte. Beide Mannschaften hatten zwar Torchancen, nutzten diese aber nicht. Eine umstrittene Schiedsrichter Entscheidung brachte für den Erfurter HC einen sieben-Meter. Unser Bremer Torwart konnte diesen halten und sicherte uns so das 0:0.

Nach 18 Minuten stand es immer noch 0:0 und der Sieger musste im sieben Meter Schießen ermittelt werden. Der Erfurter HC begann und ihr erster Schütze verschoss. Flo von RSC schoss den nächsten, allerdings traf der scharf geschossene Ball den Pfosten. Erfurt traf, Ben behielt die Nerven und traf auch. Unser Bremer Torwart parierte darauf den nächsten Schuss der Erfurter. Stephan konnte nun die Sache klar machen, schoss aber übers Tor. Unser Torwart hielt den nächsten Schuss der Erfurter, eh Oli den Torwart in die falsche Ecke schickte und mittig den Ball versenkte. Das Spiel endete 2:1.

Der RSC Wiesbaden beendete das Turnier mit einem zufriedenstellenden 7. Platz.

Bericht: Stephan R.