RASEN SPORT CLUB
WIESBADEN e.V.

  01.09.2013 Freundschaftsspiel in Offenbach  
 

Der Club

 

Clubleben

Kontakt

Mitgliedschaft

Partner

Impressum

 
Hockey
Teams
 
LockerZocker
 
Damen
 
Herren
 
Senioren
 
Jugend
Berichte
 
Halle
 
Feld
Krocket
 
 
Info
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Herren    

Offenbacher RV II – RSC Wiesbaden 4:4 (2:2)

Freundschaftsspiel Spieldauer 2*45 Minuten, Anpfiff 17 Uhr

Tor: Peter Petersen II
Abwehr: Peter Petersen I, Benjamin Miller
Mitte: Marcel Refaey, Alex ?, eine Ausleihe aus Offenbach
Angriff: David Suppes, Jonas Roth

Tore: 1:1 Roth; 1:2, 2:2 und 2:4 Alex, 2:3 Suppes

Treffpunkt war 15.30 Uhr am Schlachthof-Wiesbaden.

Dort stellte sich zunächst heraus, dass Oliver Rommeck leider verhindert war und auch Andreas Haas der Mannschaft nicht zur Verfügung stand. Glücklicherweise konnten der RSC einen Spieler des Mainzer Unihockeys kurzfristig anheuern. Offenbach war Anzahlmäßig besser aufgestellt und stellte den Gästen noch einen 8. Mann zur Verfügung. So konnten die Begegnung 8 gegen 8 auf einem ¾ Feld ausgetragen werden. Vorweg einigten sich beide Teams auf 2 Trinkpausen nach 20 Minuten Spielzeit pro Halbzeit.

Nach kurzem Einspielen trafen sich beide Mannschaften auf dem Platz. Der Offenbacher RV war deutlich jünger aufgestellt als bei der letzten Begegnung und wollte anscheinend die Niederlage vom Mai wieder gut machen. Sie kamen deutlich besser ins Spiel und schossen auch früh das Führungstor. Der Rasen Sport Club suchte sich noch. Die Trinkpause wurde seitens der Wiesbadener als Teambesprechung genutzt. Spielzüge und Taktik wurden besprochen. Die deutlichen Worte fruchteten sofort. Wiesbaden machte Druck, konnte aber zunächst einige Chancen nicht nutzen. Dem verdienten 1:1 durch Roth folgte gleich der ernüchternde Gegenschlag der Offenbacher zum 2:1. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit schoss Alex den Ausgleich in einer sehr attraktiven Partie.

Auch in der 2. Halbzeit spielten die Wiesbadener munter nach vorne und dominierten schnell das Geschehen. Gelungene Angriffe aber auch eine disziplinierte Defensivarbeit und hervorragende Paraden von Petersen im Tor waren hierfür ausschlaggebend. Nach einem Doppelschlag durch Alex und Suppes zum 2:3 bzw. 2:4 schien die Partie schon entschieden. Nach kurzer Trinkpause wurde der RSC in den letzten 25 Minuten des Spiels für seinen sicher geglaubten Sieg bitter bestraft. Nachlässigkeiten, aber auch das Schwinden der Kräfte Seitens der Gäste brachte die Offenbacher zurück ins Spiel. Mit 3 Auswechselspielern war die Heimmannschaft im Vorteil und konnte ständig frische Spieler bringen. Die Folge waren das 3:4 und später der Ausgleich zum 4:4 Endstand.

Es war über die komplette Spielzeit ein sehr faires Spiel und so wollten es sich die Spieler beider Mannschaften nicht nehmen in gemischter Runde den Tag mit Weizen, Pils und Radler abzuschließen. Ein mögliches Turnier in Wiesbaden wurde in Erwägung gezogen. Man freut sich auf die nächste Begegnung.

Spielbericht: Jonas Roth