RASEN SPORT CLUB
WIESBADEN e.V.

  05.05.2013 Freundschaftsspiel in Offenbach  
 

Der Club

 

Clubleben

Kontakt

Mitgliedschaft

Partner

Impressum

 
Hockey
Teams
 
LockerZocker
 
Damen
 
Herren
 
Senioren
 
Jugend
Berichte
 
Halle
 
Feld
Krocket
 
 
Info
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Herren    

Offenbacher RV II – Rasen Sport Club 2:6 (1:2)

Spieldauer 2 mal 30 Minuten, geplanter Anpfiff 10 Uhr

Tor: Peter Petersen
Abwehr: Stefan Schönenberger, Oliver Rommeck, Christoph Schiminski, Benjamin Miller
Mitte: Jonas Roth, Benjamin Held, Mark Steinmann
Angriff: David Suppes, Stefan Rohrer

Tore: 1:1 Rohrer; 1:2, 2:5 und 2:6 Steinmann, 1:3 Suppes, 1:4 Schiminski

Ein herrlich sonniger Tag und es sollte noch schöner werden!

Doch zunächst die schlechten Nachrichten. Nach dem kurzfristigen Ausfall von Florian Schardt und einigen Absagen auf Offenbacher Seite entschieden wir uns nur auf 2/3 des Feldes zu spielen. Zudem erfolgte der Anpfiff, aufgrund eines Kommunikationsproblems innerhalb der Heimmannschaft erst ca. 60 Minuten verspätet. Gespielt wurde 7 gegen 8 Feldspieler + Tormann auf beiden Seiten. Der Rasen Sport Club hatten zudem noch einen Auswechselspieler.

Das Spiel begann zunächst etwas verhalten mit einem gegenseitigen Abtasten. Nach kurzer Zeit riss allerdings der Rasen Sport Club das Spiel an sich und kontrollierte das Geschehen weitgehend. Dieses sollte über die gesamte Partie so bleiben. Umso ärgerlicher war dann die Führung der Offenbacher, eingeleitet durch einen schönen Konter und abgeschlossen mit einem perfekten Volleyschuss ins Eck. Unbeeindruckt davon setzte der Rasen Sport Club sein Spiel fort, und kombinierte sich, oft auch mit etwas Glück, immer wieder in den gegnerischen Strafraum. Der direkte Ausgleich durch Rohrer und die darauf folgende Führung durch Steinmann waren die Belohnung dafür. Die überdurchschnittlichen Spielanteile der Wiesbadener spiegelten sich auch in den zahlreichen langen Ecken vor dem Offenbacher Tor wieder. Diese wurden allerdings oft sinnlos verschenkt.


Ben Miller, Oliver Rommeck, Christoph Schiminski, Benjamin Held, David Suppes, Stephan Rohrer
Stefan Schönenberger, Peter Petersen II, Mark Steinmann, Jonas Roth

Daher sollten die langen Ecken auch Hauptgesprächsthema in der Pause sein. Der Pausenstand von 1:2 war durchaus verdient.

In der zweiten Halbzeit formierte sich der Rasen Sport Club neu. Schiminski spielte von nun an im Sturm, Rohrer im Mittelfeld und Roth in der Abwehr. Die Routine im Sturm machte sich direkt bemerkbar bar. Die Spielanteile verlagerten sich überwiegend in die gegnerische Hälfte. Allerdings ließen die Wiesbadener dem Gegner nun auch viel Raum zum Kontern. Diese konnten daraus aber kein Kapital schlagen. Anders der RSC. Nach großen Tumult im Strafraum fiel das 1:3 durch Schiminski, und anschließend das 1:4 durch Suppes. Der Frust war Offenbach anzusehen. Wütend stürmten sie nach vorne und belohnten sich schließlich auch durch einen sehenswerten Treffer zum zwischenzeitlichen 2:4. Die dadurch wiederum für Wiesbaden entstehenden Räume machten das Spiel unterhaltsam. Mit zwei weiteren Toren, nach schönen Kombinationen durch die Mitte, bescherte Steinmann dem Rasen Sport Club einen ansehnlichen 2:6 Auswärtssieg

Mit dem ersten Spiel, das die Mannschaft in diesem Jahr draußen bestritten hat können wir, denke ich, mehr als zufrieden sein.

In geselliger Runde ließen wir anschließend den Sonntagvormittag ausklingen.

 

Spielbericht: Jonas Roth