RASEN SPORT CLUB
WIESBADEN e.V.

     
 

Der Club

 

Clubleben

Kontakt

Mitgliedschaft

Partner

Impressum

 
Hockey
Teams
 
LockerZocker
 
Damen
 
Herren
 
Senioren
 
Jugend
Berichte
 
Halle
 
Feld
Krocket
 
 
Info
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Herren Spielberichte Feldsaison 2014/2015 Team 2014/15

26.04.2015 9:00

WTHC II- Rasen Sport Club Wiesbaden 8:0 (4:0)

Spielertrainer: Schimi
Betreuer: -
Tor : Refaey
Abwehr: Matuschek, Schiminski, Rommeck, Lippa, Schunkert
Mittelfeld: Belly, Miller, Papageorgiou, Roth,Schardt
Sturm: Kaiser, Maiweg, Suppes, Bucko

Zum Start der Rückrunde gibt es ein Lokalderby zur frühen Stunde gegen Tabellenführer WTHC II. Seit der Hinrunde hat sich personell einiges geändert und Leon, Schimi und Eric machen die Aufstellung. Wir entschliessen uns zu einem 4-4-2 und wollen defensiv spielen. Wir sind 15 und haben so 4 Auswechselspieler. Lukas und Leon spielen Aussenverteidiger, Schimi und Oli zentral, Wechselspieler in der Abwehr ist Martin S.. Im Mittelfeld spielen wir zentral mit Ben und Giorgio und auf den Außen mit Eric und Jonas. Backup ist Flo. Vorne beginnen Robbie und Markus und Falko und David stehen zur Einwechselung bereit.

Wie erwartet drängt uns der WTHC hinten rein. Wir verteidigen mal gut mal schlecht und kassieren erste Ecken, die wir erstaunlich gut verteidigen. Trotzdem ist der erste Treffer nicht zu vermeiden. Kurze Zeit später gibt es einen 7 Meter für dei Hellblauen nachdem wir einen Torerfolg durch einen mit dem Körper gespielten Ball verhindert haben. Er wird zum 2:0 verwandelt. In der Folge gelingt es uns häufiger in die gegnerische Hälfte einzudringen. Allerdings kommen wir kaum zu nenenswerten Chancen. Aber wir kombinieren besser und können den Ball meist von unserem Schusskreis weghalten. Gegen Ende der ersten Hälfte müssen wir dann noch 2 Treffer hinnehmen und gehen mit 0:4 in die Pause. Auch in der 2. Hälfte müssen wir schnell 2 Treffer hinnehmen. Wir sind ein weniger mutiger in unserern Aktionen nach vorne, aber damit auch anfälliger für Konter. Flo vergibt die beste Torchance für die Grünen, als er versucht den von Eric von der Grundlinie zurückgespielten Pass per Direktabnahme im Tor unterzubringen. Leider trifft er ihn nicht richtig so das der Schuss nicht im Tor einschlägt. Der Tabellenführer WTHC erzielt noch 2 weitere Treffer und unterstreicht mit einer souveränen Leistung seine Aufstiegsambitionen.

(Bericht Eric Belly)

03.05.2015 16:00

Rasen Sport Club Wiesbaden - SAFO III 2:4 (2:1)

Spielertrainer: Schimi
Betreuer: -
Tor : Refaey
Abwehr: Matuschek, Rommeck, Lippa, Schmitt-von Unruh
Mittelfeld: Kaiser, Maar, Miller, Papageorgiou, Schardt
Sturm: Maiweg, Schiminski, Suppes, Bucko

Der Autor war nicht persönlich anwesend. Ihm wurde berichtet das 2 Treffer nach Strafecken erzielt wurden und der RSC zum ersten Mal mit einer Führung in eine Halbzeitpause im Feld gehen konnte. Die Treffer erzielten Schimi und Giorgio. Das Spiel soll in einer eher unentspannten Atmosphäre stattgefunden haben.

Tore: Papageorgiou , Schiminski

(Bericht Eric Belly)

31.5.2015 13:00

Rasen Sport Club Wiesbaden - TSV 1857 Sachsenhausen II 1:11 (0:5)

Spielertrainer: Schimi
Betreuer: -
Tor : Kehder
Abwehr: Matuschek, Auber, Lippa
Mittelfeld: Roth, Schardt, Schunkert, Schiminski
Sturm: Rohrer

Tor: Roth

In der Woche vor dem Spiel versuchte ich das Nachholspiel mit Offenbach zu organisieren und hatte telefonischen Kontakt mit vielen Spielern. Mein Eindruck war das viele kleine Dinge nicht passten und die Motivation für ein Punktspiel an diesem Sonntag, aus zum Teil guten Gründen, nicht sehr hoch war. Trotzdem konnten wir am Spieltag immerhin noch mit 12 Spielern rechnen. Leider waren drei vor dem Spiel nicht anwesend und die Mannschaft so nur zu neunt. Es wurde noch versucht einige Spieler herbeizutelefonieren aber fast immer konnte nur der Anrufbeantworter besprochen werden.

Die anwesenden 9 Mann stellten sich dann tapfer dem Gegner und versuchten den Schaden möglichst gering zu halten. Sachsenhausen ließ den Ball laufen und und konnte so immer wieder Lücken in der Deckung der in Unterzahl spielenden Grünen finden. Der RSC war fast die ganze erste Hälfte in der eigenen Hälfte eingeschnürt, und der sich unermüdlich freilaufende, einzige Stürmer, Stephan Rohrer, bekam nur selten einen Ball. Zur Halbzeit stand es 0:5 und das Team nahm sich vor das Ergebniss nicht zweistellig werden zu lassen.

Das wäre sicher gelungen wenn der Schiedsrichter die kurz nach der Halbzeit eintreffenden Giorgio und Tobi hätte mitspielen lassen. Da er dies nicht erlaubte fielen weitere 6 Treffer (SC80 Schiri Diemer zählte 7) gegen die müder werdenden RSC Spieler. Diese boten trotzdem bis zum Schluss eine tapfere kämpferische Leistung und konterten immer wieder beherzt. Jonas konnte beim Stand von 9:0 den Ehrentreffer für die Grünen erzielen. Kurz vor Schluss spielten Stephan und Leon sehr gekonnt Doppelpass und der aufmerksame Sachsenhausener Torwart konnte Stephans ersten Treffer gerade noch verhindern. Im Gegenzug erzielte der TSV seinen letzten Treffer und die Schiedsrichter beeendeten kurz darauf die Partie und gaben bei der Verabschiedung das Ergebniss mit 1:12 an.

Nach der höchsten Saisonniederlage ist nun das Ziel die Kräfte zu bündeln und bei den beiden am 14.6. und 21.6. anstehenden Derbys gegen DHC und WTHC zumindest zahlenmäßig besser besetzt zu sein.

(Bericht Eric Belly)

DHC Wiesbaden - Rasen Sport Club Wiesbaden II 4:0 (0:0)

Spielertrainer: Schimi
Betreuer: -
Tor : Kehder
Abwehr: Matuschek, Lippa, Rommeck, Schunkert,
Mittelfeld: Auber, Maar, Miller, Roth, Schardt, Schöneberger
Sturm: Bucko, Schiminski, Belly

Das 2. Derby in 8 Tagen. Derby geladen und 14 Mann am Start. Sehr schön nachdem wir vor 2 Wochen noch in Unterzahl waren. Ein herrlicher Tag die Sonne schien und wir nahmen uns vor den Tag und das Spiel zu geniessen. Tief stehen und kontern war die von Schimi ausgegebene Devise. Und tatsächlich gelang es die Grünen am Anfang des Spieles gelegentlich für Gefahr vor dem DHC Tor zu sorgen. Tobias, Schimi und Jonas sorgten mit klug gespielten Angriffen für Chancen und suchten immer wieder Markus der sich aber leztlich nicht entscheidend durchsetzen konnte. Seine Aufgabe als erster Verteidger erfüllte er gut und da die ganze Mannschaft nimmermüde verteidgte konnten wir einen Treffer vermeiden. Mit andauernder Spielzeit kamen wir aber immer seltener aus unserer Hälfte, aber Patrick zeigte einige gute Aktionen und die gesamte Verteidigung machte einen tollen Job. Vor allem Leon und Lukas lösten Gefahrensituationen immer wieder klug auf und zur Pause konnten wir uns über ein 0:0 freuen.Weniger freute sich DHC Trainer Gregor Hübel über unsere defensive Spielweise, aber man kann es leider nicht allen recht machen.

Wir stellten uns zu den anwesenden Spielerfrauen in den Schattenbewunderten Bens und Schimis Nachwuchs und beschlossen unsere Linie beizubehalten. Allerdings wurde die Wechselspieler aufgefordert sich positionsgetreuer zu verhalten. Dann ging es wieder auf den Pitch. Wir hatten immer mehr Strafecken zu verteidigen und irgendwann zeigte der Dauerdruck des DHC ein Ergebniss. Eine der Strafecken wurde in denWinkel geschlenzt und nur wenig später erfolgte der Treffer zum 2:0. Wir gaben uns eventuell geschlagen, aber nicht auf und verhinderten längere Zeit einen weiteren Treffer. Eigene nennenswerte Chancen waren nicht zu verzeichnen und um die 60 Minute fiel das 3:0. Es gab noch eine Zeitstrafe gegen Stefan wegen mangelndem Abstand beim Freischlag und kurz vor Ende der Partie fiel noch das 4:0 für den DHC. Nächste Saison gibt ein Wiedersehen mit dem DHC und nächste Woche im Nerotal ein weiteres Derby gegen den mutmaßlichen Aufsteiger WTHC II.

(Bericht Eric Belly)

Rasen Sport Club Wiesbaden - WTHC II 1:2 (0:1)

Spielertrainer: Schimi
Betreuer: -
Tor : Petersen II
Abwehr: Schardt, Schiminski, Papageorgiou, Schunkert
Mittelfeld: Matuschek, Lippa, Roth, Belly
Sturm: Bucko, Rohrer, Maiweg

Tor: Bucko

Schreck in der Morgenstunde. Paddy kann nicht spielen. Er hat Rücken. Also rufe ich bei unserer ehemaligen Nummer 1, Peter II, an der sich spontan bereit erklärt die Torwartsachen von Paddy zu holen und 1 1/2 Stunden später auf dem Platz zu stehen. Im Nerotal angekommen ist festzustellen das die WTHC II Mannschaft weniger Wechselspieler als sonst hat. Von den spielstarken Seniorenspielern sind nur Stephan Kummer und Alexander Kamp am Start. Stephan fotografiert uns netterweise vor dem Spiel so das wir immerhin ein Mannschaftsoto von dieser Feldrunde haben.


Jonas, Martin S., Stephan R., Flo, Falko, Schimi, Markus
Lukas, Eric, Giorgio, Leon

Einer der Zuschauer ist Martin Korb der sich das Derby zum 2. Male nicht entgehen lässt. Schimi stimmt uns ein und bedankt sich bei Peter II für sein Kommen. Wir haben also einen Keeper während die "Zweite" des WTHC ohne Torwart auskommen will. Der spielt lieber im Feld. Da Schimi und Giorgio angeschlagen sind übernehmen sie die Innenverteidigung. Dafür gehen Lukas und Leon ins Mittelfeld. Die Taktik ist nicht neu. Defensiv stehen und kontern. Auf den Aussenbahnen im Mittelfeld spielen wie immer Jonas und Eric. Flo und Martin S. übernehmen die Aussenverteidigerpositionen. Im Sturm Stephan R. und Markus mit Falko als Wechselspieler.

Nach dem Anpfiff beginnt der WTHC sofort die Initiative zu übernehmen. Vor allem Alexander Kamp macht über rechts viel Druck. Wir verteidigen gut und eher unglücklich fällt nach ca. 7 Minuten das 1. Tor für die Nerotaler. Öfter als in den letzten Spielen kombinieren wir uns am heutigen Tag mit Kurzpassstafetten, geschickt aus der eigenen Hälfte heraus. Daraus resultieren gelegentlich auch Freischläge vor dem WTHC Schusskreis und die eine oder andere Torchance. Das bedeutet aber auch das sich den Hellblauen nach dem Abfangen unserer Angriffe Konterchancen eröffnen. Hier zeigt sich das die junge WTHC Truppe uns an Schnelligkeit und Kondition überlegen ist. Es fehlt ihnen allerdings die Kaltblütigkeit um die schnell gespielten Konter in einen Torerfolg umzumünzen. Da auch die kurzen Ecken erfolglos bleiben kommt es nicht zu weiteren Treffern gegen uns und es geht mit 0:1 in die Pause.

Schimi ist mit dem Spiel nicht unzufrieden und motiviert die Grün-Weissen in der Halbzeit mit aufmunternden Worten für eine Überraschung zu sorgen. Allerdings sind es nicht wir die nach dem Anpfiff Gas geben sondern wie in der ersten Halbzeit treffen die Nerotaler. Die sind heute übrigens zu Gast im eigenen Hause, da sich der RSC für seine Heimspiele im Nerotal eingemietet hat. Das Spiel bleibt offen allerdings hat der WTHC die Feldüberlegenheit und die klareren Chancen. 10 Minuten vor Ende spielt Schimi einen Steilpass die rechte Aussenlinie entlang. Diesen nimmt Stephan an und spielt ihn zu Lukas in den Schusskreis der den Ball direkt zu Markus weiterleitet. Der versenkt ihn frei stehend im leeren Tor und erzielt in seinem letzten Spiel für den Rasen Sport Club seinen ersten Treffer. Wir sind euphorisiert und wollen nun einen Punkt. Wir starten eine Schlussoffensive und nähern uns noch einige Male dem WTHC Tor aber können keinen Treffer mehr erzielen. Die größte Chance hat Giorgio dessen argentinische Rückhand knapp am Tor vorbei geht.

Nach dem Spiel, das in guter Atmosphäre stattgefunden hat, beglückwünschen wir die Hellblauen die sich zumindest für die nächste Saison in die 1. Verbandsliga verabschieden. Nächstes Jahr gibt es dann nur noch das Derby gegen den DHC.

(Bericht Eric Belly)

Epilog: Das Spiel gegen SAFO III wird von uns mangels Masse abgesagt und vom Verband gewertet. Damit ist unsere Feldsaison beendet. Der Kader bleibt fast vollständig beisammen und so freuen wir uns auf die Saison 2015/16.

 

    te