RASEN SPORT CLUB
WIESBADEN e.V.

  16.05.2010 11. Ligaspiel in Wiesbaden  
 

Der Club

 

Clubleben

Kontakt

Mitgliedschaft

Partner

Impressum

 
Hockey
Teams
 
LockerZocker
 
Damen
 
Herren
 
Senioren
 
Jugend
Berichte
 
Halle
 
Feld
Krocket
 
 
Info
 
 
 
 
 
 
 
 

 

WTHC - Rasen Sport Club 9:0 (4:0)

Spielertrainer: Belly
Betreuer:
Tor : Kruppa
Abwehr: Belly, Giehl, Romeck, Suppes
Mittelfeld: Held, Kuhn, Maar, Martens
Sturm: Maiweg, Siller

Eigentlich haben wir heute kein Heimspiel, aber wir spielen nur einen Platz tiefer auf Kunstrasen gegen unsere wohlwollenden Nachbarn die 2. Mannschaft des WTHC. 13 Spieler von denen 11 Senioren spielen dürfen und deren Klasse wohl bekannt ist.

Unsere Mannschaft ist im Gegensatz zum Vortag kaum verändert. Benni und Stefan ersetzen Michael und Bernd. Dadurch sind einige Positionswechsel notwendig und wegen des auf Kunstrasen schneller laufenden Balles ändere ich von 4-3-3 auf 4-4-2. Wir beginnen mit Fabian im Tor, mir als Libero, Tom rechts hinten, Hannes Vorstopper, David links hinten. Im Mittelfeld stehen Benni und Tobias zentral Andi Kuhn rechts und Oli links. Im Sturm sollen Falko und Stefan für Alarm sorgen. Der WTHC setzt uns gleich unter Druck, aber die Spieler werden in Manndeckung genommen. Selbst wenn der Trainer dabei mehr Konsequenz begrüßen würde, so gelingt es doch die Hellblauen am ungehinderten kombinieren zu hindern. Allerdings fehlt manchmal die Konsequenz beim Herausspielen der abgefangenen Bälle. Das führt zu Ballverlusten in Torrnähe die mit Gegentoren bestraft werden. Darüber hinaus habe ich Schwirigkeiten die Bälle ins Spiel zu bringen. Die Außenverteidiger stehen oft nicht tief genug und die Mittelfeldspieler hinter dem Gegner. Wenn ich länger kein Anspiel habe werde ich hin und wieder nervös und der Abschlag landet beim Gegner. Eigentlich ist alles wie gestern und doch wieder nicht denn nur 2 von 4 haben gestern schon Verteidigung gespielt. Von Tom erhoffe ich mir eigentlich das er die Bälle über rechts nach vorne bringt, aber dort ist oft niemand der die Bälle abholt. Es steht nach ca 20 Min. 0:2 und Benni nimmt uns eine Auszeit zum ausschnaufen. Wir fordern das vorgedeckt wird, und durch eine Umstellung versuche ich das Szenario zu ändern. Oli wird zum Vorstopper, Stefan rückt ins Mittelfeld und Hannes wie am Tag zuvor in den Sturm. Es geht jetzt etwas besser und Benni gelingt ein schöner Pass zu dem frei aufs Tor laufenden Hannes der den eigentlich einfachen Ball aber leider nicht kontrolliert. Insgesamt ist trotz der oben geäußerten Kritik eine gut kämpferische Leistung zu attestieren. Mit 0:4 geht es in die Pause.

In der Pause entbinde ich David von seinen Pflichten als linker Verteidiger und stelle Hannes auf die Position die er sehr gut ausfüllen wird. Wie ich finde gelingt es jetzt gegen eine sehr spielstarke WTHC Elf besser aufzubauen und manchmal den Ball richtig schön laufen zu lassen. Wenn jetzt noch Stefan im rechten Mittelfeld die Bälle von Tom einfach nur die Linie entlang weiter spielen würde damit David sie sich dort abholen kann würden wir öfter in Nähe des WTHC Tores kommen. Aber irgend etwas gibt es immer zu verbessern und die eine oder andere gute Aktion gelingt durchaus. Natürlich gelingen den Hellblauen noch weitere Treffer und der stark haltende Fabi nimmt kurz vor Schluß eine Auszeit. Er wünscht sich das es nicht zweistellig wird und wir noch mal rein hauen. Wir geben nochmal alles und tatsächlich fangen wir kein Tor mehr.

Nach dem Spiel ein Lob von WTHC Kapitän Achim Dittrich der findet das unsere Spieler für ihre zumeist erst 1-2 Jahre dauernde Hockey Karierre richtig gut spielen. Das finde ich auch.

(Bericht Eric Belly)