RASEN SPORT CLUB
WIESBADEN e.V.

  06.06.2010 13. Ligaspiel im Nerotal  
 

Der Club

 

Clubleben

Kontakt

Mitgliedschaft

Partner

Impressum

 
Hockey
Teams
 
LockerZocker
 
Damen
 
Herren
 
Senioren
 
Jugend
Berichte
 
Halle
 
Feld
Krocket
 
 
Info
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Rasen Sport Club - TG 1837 Hanau 0:5 (0:2)

Spielertrainer: Belly
Betreuer:keiner
Tor : Peter Petersen II
Abwehr: Kruppa, Giehl, Grüger, Siller,
Mittelfeld: Belly (K), Martens, Rommeck
Sturm: Maiweg, Nickel, Schwering, Suppes

Stefan und Christopher haben den Rasen gemäht, Oli den Platz abgestreut. Danke Jungs der Rasen ist Top. Im Hinspiel waren wir zu neunt und haben 17:0 verloren. Heute sind wir zu zwölft. Sehr gut, denn es ist sehr heiß. Fabian spielt heute trotz guter Leistung in den letzten Spielen nicht im Tor, damit wir noch einen Defensivspieler mehr haben. Heute klappt es mit der Vorbereitung ein wenig besser. Um 10:15 sind wir immerhin zu siebent, und vor dem Anpfiff alle da. Die Aufstellung ist mit 4-3-3 eher offensiv gewählt. Ich will den Jungs Naturrasen Hockey einimpfen. Lange Bälle die sich die Stürmer abholen. Vordecken. Timm ist Libero, Tom Links Hinten, Fabian Vorstopper, Hannes Rechts Hinten. Im Mittelfeld Stefan rechts, ich in der Mitte, Oli links. Im Sturm David rechts, Christopher Mittelstürmer und Bernd links. Falko wechselt bei Bedarf in den Sturm, Christopher wird bei Auswechselungen der Verteidiger und Mittelfeldspieler ins Mittelfeld wechseln.

Anpfiff. Heute kein dummer Fehler zum Start. Und keine Geschenke für die Gegner. Die Manndeckung klappt ziemlich gut. Der Gegner spielt schnörkelloses Rasenhockey, aber für sie über rechts bei Tom meist Endstation. Und das meiste was in den Schußkreis kommt holt sich Timm. Nur bei Abschlägen gibt es nach wie vor Probleme. Das Vordecken klappt nicht, beziehungsweise Timm schlägt nicht dahin wo vorgedeckt wird. Trotzdem gehen immer wieder einige Bälle durch und wir kommen durchaus häufiger auch tief in die gegnerische Hälfte. Allerdings stoppen die Hanauer viel mehr springende Bälle und spielen diese meist sofort weiter. Außerdem spielen sie robust, sprich Stockschlagen ist normal wird aber von den Schiris fast nie geandet. Irgendwann gelingt der TG das 1:0 und auch die eine oder andere Ecke geht an sie. Sie werden keine einzige verwandeln. Falko hat die Chance zum Ausgleich, aber leider gelingt es ihm nicht den Ball am vor ihm liegenden Torwart vorbei zu bringen. Es soll nicht die einzige Chance bleiben. Dem Gegner gelingt das 2:0 und aufgrund der Hitze wechseln wir fleißig. Ich nehme eine Auszeit und bestimme die Vorgehensweise bei künftigen Wechseln, aber vor allem wegen der Pause. Es geht weiter und wir halten das 2:0.

Wir haben eine tolle kämpferische erste Halbzeit des Rasen Sport Club gesehen rechnen aber mit einem Einbruch. Auch das Vordecken wird nochmals angesprochen. Der Einbruch kommt dann auch ist aber weniger schlimm als erwartet. Ärgerlich als 2 unserer Spieler hintereinander der Ball hoch wegspringt und der Gegner den Ball aus der Luft ins Tor lenkt. Ein schöner Treffer ! Kurz darauf gelingt Ihnen ein weiterer. Auf dem Platz wird viel gesprochen, und der Schutz der Schiedsrichter eingefordert. Reden ist einfacher als spielen. Hannes ( wieder mal eine gute Partie) verhindert ein Tor indem er den Ball ins Aus lenkt. Auch in der Offensive gelingt immer wieder einiges. Meist inititiert von Timms oder meinen langen Pässen über Stefans rechte Seite oder Toms Diagonalpässe von links. Es bleiben immer noch zuviele Abspiele hängen, aber die Mannschaft beginnt ein Gefühl für die Möglichkeiten zu entwickeln. Ein Gegentor müssen wir vom Tabellenführer und Meisterschaftsfavoriten noch hinnehmen. Kurz vor Schluß macht David mit einer gelben Karte wegen Meckerns der Mannschaft noch eine Freude ( das gibt einen Kasten !). Wir verabschieden uns mit "Give & Go" in den Feierabend, wohl wissend das dies eine unserer besten Saisonleistungen war. Anschließend gibt es Beck`s Gold vom Ersatzkapitän, wir sitzen noch kurz zusammen und sprechen über das nächste Spiel bei SAFO auf KuRa und über die nächste Saison.

(Bericht Eric Belly)