RASEN SPORT CLUB
WIESBADEN e.V.

  11.06.2010 14. Ligaspiel in Frankfurt  
 

Der Club

 

Clubleben

Kontakt

Mitgliedschaft

Partner

Impressum

 
Hockey
Teams
 
LockerZocker
 
Damen
 
Herren
 
Senioren
 
Jugend
Berichte
 
Halle
 
Feld
Krocket
 
 
Info
 
 
 
 
 
 
 
 

 

SC SAFO Frankfurt II - Rasen Sport Club 14:0 (viele:0)

Spielertrainer: Belly
Betreuer: Keiner
Tor : Kruppa
Abwehr: Peter Petersen II, Belly, Bönisch, Siller
Mittelfeld: Held, Martens, Rommeck, Suppes
Sturm: Maiweg

Nachholspiel am Freitagabend. Schon einen Tag vorher haben Oli und ich entschieden am Sonntag wegen gravierendem Personalmangel nicht anzutreten. Man wird uns ausschließen. Heute ist also das letzte Saisonspiel. Wir treffen uns mit 6 Mann am Wiesbadener Bahnhof und fahren los. Benni, Fabian, Hannes und Stefan kommen direkt. Wir werden nur 10 sein. Das zweite Mal in dieser Saison in Unterzahl. In Frankfurt angekommen spielen wir uns noch kurz ein und kurz vor dem Anpfiff sind dann auch Stefan und Hannes da.

Die Aufstellung wird nach Rücksprache mit Benni nochmal leicht geändert. Fabi im Tor, Peter P., zum 2. Mal Feldspieler, als Vorstopper, ich Libero, Links Hinten Hannes, Rechts Hinten Torsten. Im Mittelfeld rechts Oli, halbrechts Benni, halblinks Stefan, links David, im Sturm Falko. Kurz nach Anpfiff sind wir im Schußkreis des Gegners aber trotz guter Möglichkeit kein Tor. Die Chance zur Führung ist leider vertan. SAFO macht es besser. Sie sind mit 16 Mann da und geben von Beginn an Gas. Das erste Tor von SAFO läßt nicht lange auf sich warten. Erste Umstellung Peter P. spielt Libero und ich übernehme den schnellen Mittelstürmer. Bei Abschlägen spiele ich meist auf Benni der immer wieder dynamisch das Angriffsspiel vorantreibt. Allerdings kommt nach seinen Abspielen beim nächsten oder übernächsten Spieler der Ballverlust. Bei den gegnerischen Angriffen fehlt die Zuordnung. Bei einer Ecke wird David am Fuß getroffen und kann vorübergehend schlecht laufen. Ich stelle nochmals um Oli wird rechts Hinten und Torsten rückt ins Mittelfeld. Benni moniert, zu recht, unser Defensivverhalten. Auszeit und Korrekturversuche. Aber mangelnde Erfahrung, die sich unter anderem durch schlechtes Stellungsspiel ausdrückt, und Unterzahl sorgen dafür das der Gegner relativ ungehindert kombinieren kann. Sie lassen den Ball laufen und mit häufigen Seitenwechseln auch uns. Da Stefan häufig über die Vorhand des Gegners spielt stelle ich ihn nach rechts und Torsten nach links. In der Defensive wird es nicht wirklich besser, bis zur Halbzeit fangen wir noch ein paar Tore. Trotzdem gelingt es auch uns immer wieder in die gegnerische Hälfte zu kommen. Und wir bekommen eine kurze Ecke. Benni will nicht schießen und auch nicht hereingeben. Also Torsten Hereingeber, Oli Stopper, ich Schütze. Leider verunglückt die Hereingabe und die Chance ist hin. Dann ist irgendwann Halbzeit. Gefühlt steht es 9:0.

In der Halbzeit berufe ich Falko als zweiten Libero in die Verteidigung. Allerdings hat er das leider nicht richtig verstanden denn er bleibt vorne. Woran es liegt weiß ich nicht, aber wir stehen besser als vorher. Peter P. spricht und ruft wir sind näher am Mann und übergeben besser. Hannes hat eine ganz starke Halbzeit als linker Verteidiger. Sein Gegenspieler ist so gut wie ausgeschaltet. Wir spielen jetzt häufiger mit Oli und Stefan über die rechte Seite nach vorn. Ich versuche mit dem einen oder anderen Alleingang das Spiel nach vorne zu treiben. Dabei spiele ich zwar meist 2-3 Gegner aus aber mir fehlt der Blick für den freien Mann um wirklich Impulse zu geben. Wenigstens haben wir so länger Ballbesitz. Jedenfalls tragen wir immer wieder Angriffe in die gegnerische Hälfte und verkaufen uns besser als in Halbzeit eins. Am Ende wird bei 14:0 abgepfiffen.

Diese Saison ist für uns vorbei. Wunden lecken, entspannen, trainieren und neue Ziele setzen.