RASEN SPORT CLUB
WIESBADEN e.V.

  12.09.2009 3. Ligaspiel in Offenbach  
 

Der Club

 

Clubleben

Kontakt

Mitgliedschaft

Partner

Impressum

 
Hockey
Teams
 
LockerZocker
 
Damen
 
Herren
 
Senioren
 
Jugend
Berichte
 
Halle
 
Feld
Krocket
 
 
Info
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Offenbacher RV - RSC 4:2 (3:0)

Spielertrainer: Belly
Betreuer:
Tor : Peter Petersen II
Abwehr: Belly, Grüger, Kruppa, Siller
Mittelfeld: Graf, Held, Zosel
Sturm: Martens, Rappenecker (2), Suppes

Treffpunkt 9:15 am Stadion. Um 9:10 sind wir zu neunt nur Falko fehlt noch. Wir werden aber heute keine Autos hier abstellen können denn der SVWW hat heute ein Heimspiel. Als Falko um 9:26 noch nicht da ist fahren wir los.

Allerdings ist die A3 gesperrt. 2 Wagen von uns umgehen das Hinderniss gekonnt, der 3. braucht letzlich etwas länger. 30 Minuten vor Spielbeginn stösst Kapitän Tobias zu uns. Wir sind zu acht und damit spielfähig. Vor dem Anpfiff treffen noch Benni und der 3. Wagen ein. Jörn soll auch noch kommen. Der Trainer stellt auf und erinnert an 1-2 taktische Grundlagen. Timm ist zum ersten Mal in dieser Feldsaison dabei und darf sich als Vorstopper bewähren.

Nach Spielbeginn entwickelt sich eine ausgeglichene Partie. Der Rasen Sport Club befindet sich häufig in der gegnerischen Hälfte und erarbeitet sich diverse Torchancen. Allerdings werden die Überzahlsituationen meist nicht konsequent ausgespielt. Stürmer in aussichtsreicher Position verarbeiten die Bälle nicht immer oder treffen die falschen Entscheidungen. So kommt es kaum zu Schüssen aufs Tor. Trotzdem unterscheidet sich die Situation von den ersten beiden Spielen da das Aufbauspiel besser klappt.

Aber wer offensiver spielt und steht ist anfällig für Konter. Ballverlust im Mittelfeld, ein ORV Stürmer lässt den Ball halbhoch abplatzen und plötzlich ist ein Offenbacher Stürmer frei, der eiskalt verwandelt. Dumm gelaufen und der Optimismus lässt ein wenig nach. Auf beiden Seiten gibt es Ecken. Allerdings mehr für den ORV. Bei einer dieser Ecken fällt das 2:0. Bei der Abwehr verliert David kurz die Kontrolle über den Ball. Ein Offenbacher nimmt sich des herrenlosen Objektes dankbar an. Es gibt eine Auszeit und Eric verlangt konsequenter über die Rückhand, und die Aussenbahnen zu spielen. Das gelingt jetzt erst auch besser und sind wieder mehrmals kurz vor einem Treffer. Kurz darauf aber führt ein schnell gespielter Konter des ORV zum 3:0.

In der Halbzeitpause ein paar Korrekturen. Eric hält fest das mehr mölich ist und das wir heute unser ersten Torerfolg in Angriff nehmen können. Jörn ergänzt das ein 7:3 für uns doch ein schönes Ergebnis wäre. Statt dessen fällt bald nach Wiederanpfiff nach Angriff des Gegners über unsere linke Seite das 4:0. Eric stellt um. Timm links, Fabian Vorstopper. Die Pysionomie des Matches ändert sich. Wir sind immer häufiger in der Hälfte des Gegners. Aus für uns. Timm führt schnell aus, Andi, am Schusskreisrand, leitet weiter zu Jörn im Schusskreis. Der direkt in die Ecke. Unser erstes Tor. Und es kommt noch besser. Eine weitere unserer zahlreichen Ecken ( Fabian zählte mindestens 7) führt zum 2:4. Jörns Schlenzer wird vom Schläger eines Offenbacher Verteidigers als Bogenlampe abgelenkt. Laut Jörn wäre er sowieso drin gewesen. Wahrscheinlich ist das so. Wir greifen weiter an und nur der Schlusspfiff kann unsere Aufhohljagd stoppen. Das tut er dann auch.

Bleibt festzuhalten das wir die 2. Halbzeit 2:1 gewonnen haben. Nächste Woche geht es dann gegen unsere Freunde vom WTHC. Ich freue mich jedenfalls gegen Cracks wie Christoph Kummer und Georg Dickmann zu spielen. Auch wenn es schwer wird. Danach gibt es Bier vom Trainer. Und einen zweiten Kasten von Falko.

Versprochen!

(Bericht Eric Belly)

    te