RASEN SPORT CLUB
WIESBADEN e.V.

  02.05.2010 Ligaspiel in Wiesbaden  
 

Der Club

 

Clubleben

Kontakt

Mitgliedschaft

Partner

Impressum

 
Hockey
Teams
 
LockerZocker
 
Damen
 
Herren
 
Senioren
 
Jugend
Berichte
 
Halle
 
Feld
Krocket
 
 
Info
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Rasen Sport Club - Bensheim 0:15

Spielertrainer: -
Betreuer: -
Tor : Peter Petersen II
Abwehr: Grüger, Kruppa, Siller, Suppes
Mittelfeld: Giehl, Maar, Martens, Neumeyer
Sturm: Rinke, Maiweg

 

Zuerst mussten wir das Spielfeld herrichten, was unter hoher Improvisationskunst gelang. Nachdem auch der zweite eigens herbeigeschaffte Wagen zum Ziehen der Linien keine ordentlichen Linien hinterließ, streuten wir den - wohl zu feuchten - Kalk kurzerhand aus der Hand, was jedoch zu einem höheren Verbrauch des knappen Gutes führte. Michael und Peter haben es aber trotzdem irgendwie geschafft, das Feld spielgerecht zu gestalten!

Bensheim kam in grünen Trikots. Da nicht alle unsere Spieler das weiße Ersatztrikot haben bzw. dabei hatten, musste ich Bensheim mittels eines Kasten Bieres überzeugen, dass Ihnen weiß besser stehen würde. Gegen Viertel vor Elf waren wir auch tatsächlich 11 Mann. Die Mannschaftsaufstellung war schnell gemacht und die kurze Ecke auch schnell geübt. (Wir bekamen zwar keine kurze Ecke, aber Bensheim dafür unzählige!)

Tor: Peter Petersen Abwehr: Timm (Libero), David (1. Halbzeit: Links Hinten) Michael (2. Halbzeit), Fabian (Vorstopper), Hannes ( Rechts Hinten). Mittelfeld: Marc spielt links, Tobias im Zentrum links, Tom im Zentrum rechts, Stefan rechts. Sturm: Falko und Michael (1. Halbzeit), David (2. Halbzeit)

Pünktlich ging das Spiel um 11:00 Uhr los und wir waren guten Mutes. Doch nach nicht nennenswertem Beschnuppern fiel bereits das erste Tor gegen uns. Das Wetter blieb uns zwar hold, aber nicht das Spielglück. Trotz guter Ansätze eröffneten viele individuelle Mängel und fehlende Abstimmung dem Gegner immer wieder Chancen, die er überwiegend zu nutzen wusste. Nach der Pause tauschten Michael und David die Positionen und wir begannen sehr dynamisch. Mit frühem Stören provozierten wir Ballverluste des Gegners. Nach einer tollen langen Hereingabe von Tim konnte ich zwar den schienbeinhohen Ball mit der Rückhand in das lange Eck des gegnerischen Tores schlagen/lenken, doch der herbeigehechtete Torwart wehrte ihn im letzten Moment vor der Torlinie ab. Wir kämpften zwar weiter und kamen aus der zweiten Auszeit auch mit neuem Mut zurück, doch letztlich mussten wir nun auch dem hohen Laufeinsatz Tribut zollen. Das Ergebnis ist natürlich unbefriedigend. Ich hatte dennoch den Eindruck, dass es vielen Spass gemacht hat, da sich einige verbessert und zumindest weitere Spielpraxis gesammelt haben. Marc hat ein starkes Heimdebut gegeben und war bei seinen Vorstößen nur durch Fouls zu stoppen. Da er auch hochanständig einen Kasten Bier zum Einstand mitbrachte, ist Marc für mich der Spieler des Tages.

Apropos Bier, Rosi erlaubte uns, das vom Vorabend übriggebliebene Fassbier zu leeren und schenkte uns reichlich Würste und Brötchen, so dass wir auch in dieser Hinsicht Bensheim einen vergnüglichen Mittag bereiten konnten. Nach anfänglichem Nieselregen stabilisierte sich das Wetter und unsere Laune, schließlich siegte die Sonne und das Lachen.

An den Schiedsrichtern oder gar unseren treuen Fans wie Claudia, Davids Eltern, Joel oder Max hat es sicherlich nicht gelegen. Max hatte es sogar mal kurzzeitig mit Schmährufen, wie "die Weißen stinken wie die Pest" versucht.

Kurzum trotz (zu erwartender) Niederlage war es ein schöner Sonntag Mittag, auf den wir aufbauen können/müssen.

(Spielbericht Tobias Maar)

 

      c